Reise blog von Travellerspoint

Laguna colorada / Humahuaca 05.08-11.08.2017

Auf der Rückreise nach Humahuaca am 5.8.17 machen wir einen Abstecher zur Laguna Colorada in 3800 m, wo es Höhlenmalereien geben soll. Leider gibt es keine Hinweise außer uns ist niemand hier, so suchen wir in der Mittagshitze bergauf, bergab vergebens nach den Bildern.
Auf dem Rückweg nach Humahuaca machen wir einen gravierenden Fehler und wählen die Routa Provincial, alles Piste und finden keine Querung zur asphaltierten Routa National 9. Also kämpfen wir uns Kilometer für Kilometer auf und ab, bis Richard schlußendlich im Sand stecken bleibt. Wir müssen umkehren und kommen nach Stunden wieder auf die RN 9. Die Ape’s sind von diesem Ausflug innen und außen komplett dick mit Staub und Sand überzogen, bis hinein in die Schränke und letzte Ritze. Obwohl es um 20:00 Uhr stockdunkel ist halten wir noch bis 21:00 Uhr durch. Nachts zu fahren ist eigentlich nicht gut, denn auch die RN Straßen haben oft tiefe Schlaglöcher, oder plötzlich kommt wieder unerwartet ein Stück Piste! Am nächsten Tag in Humahuaca räumen wir die Ape’s komplett aus und waschen alles innen und außen, die Bettbezüge, kurzum alles und sind den ganzen Tag damit beschäftigt. Die Motorleistung hat nachgelassen, sodaß auch die Luftfilter gereinigt werden müssen. Leider treten meine Rückenschmerzen nach Absetzen der Schmerztabletten wieder auf, sodaß ich (Ric) erneut zum Arzt gehe, der mich jetzt ins Krankenhaus zum Röntgen überweist. Gott sei Dank bewahrheitet sich der der Verdacht auf Bandscheibenvorfall nicht, sondern es handelt sich um Arthrose in den Halswirbeln. Jetzt gibt es eine Physiotherapie 8x und andere Medikamente, sodaß wir noch 1 Woche in Humahuaca bleiben müssen. Alte Knochen in einer Rappelkiste ist halt nicht so ideal. Hoffentlich behindert das nicht unser gesamtes Vorhaben.

20170805_124141.jpg20170805_124504.jpg20170805_130429.jpg20170805_135116.jpg20170805_185031.jpg

Eingestellt von Ricargentinado 16:16 Kommentare (3)

La Qiaca - Yavi - Humahuaca 05.08.217

Am Freitag den 4.8.17 rappeln wir dann wieder 5 h die 50 km bis zur asphaltierten Nationalstraße zurück und weiter in Richtung Norden bis an die bolivianische Grenze in la Quiaca und bis an einen kleinen Ort östlich Namens Yavi. Wir sind jetzt schon seit Würzburg 3500 km gefahren. Yavi ist ein verschlafenes Nest mit einer vom Marquis erbauten Kirche mit Altären im schlichten Barock und viel Blattgold. Das ehemalige Haus des Marquis ist heute ein Museo historico mit einer uralten Bücherei vom Ende des 17. Jahrhunderts.
20170805_110207.jpg20170807_170842.jpg20170807_171939

20170807_171939

20170805_101557.jpg20170805_102840.jpg20170805_103453.jpg20170805_103606.jpg20170805_103846.jpg20170805_104232.jpg

Eingestellt von Ricargentinado 15:51 Kommentare (1)

Iruya 02.08-03.08.2017

Heute am 2.8.17 nehmen wir uns eine besondere Herausforderung vor und fahren in das 73 km entfernte Iruya, wovon gut 50 km Piste, Serpentinen und ein Pass in 4000 m Höhe sind. Wir brauchen gut 5 h für die Fahrt über Stock und Stein. Die Ape’s schlucken die 4000 m ohne Verstellung oder Düsenwechsel am Vergaser. Richard macht eine 6 stündige Wanderung nach San Isidrio mit einem Franzosen, der schon seit Jahren unterwegs ist. Wir treffen immer wieder Leute die auf die unterschiedlichste Weise herumreisen und viel zu erzählen haben. Das ist das schöne, wenn wir in Hostals sind. Auch unterwegs sprechen uns die Leute an und wir haben schon etliche Eiladungen und Adressen wo wir auf unserer Weiterfahrt privat Station machen können.
20170802_162446.jpg20170804_160549.jpg20170804_164547.jpg20170804_165544.jpg20170802_141925.jpg20170804_173930.jpg20170803_133600.jpg20170803_111458.jpg

Eingestellt von Ricargentinado 15:45 Kommentare (0)

Humuhaca 30.07.-01.08.2017

Am 30.07.17geht es weiter hinauf in die Hauptstadt der Gegend, Humahuaca in 3000 m Höhe. Wir finden ein nettes Hostal. Leider ist mein (Ric) Husten und Rückenschmerzen so schlecht, daß ich zum Arzt muss. Mit gewissen Medikamenten sollte alles wieder gut werden. Am Nachmittag fahren wir mit einem Allrad hinauf auf 4350 m um den Höhepunkt, den cerros de los catorze colores (Berg der 14 Farben) zu erleben. Die Bilder sprechen für sich.
Heute am 1. August beginnen die Festivitäten zu Ehren von Pachamama (Mutter Erde). Es wird ein Loch in den Boden gegraben, das ist der Mund der Pachamama und die verschiedensten Flüssigkeiten von Wasser, Matetee, Cola, Wein, Liköre aller Art, Schnäpse und Quinoa als Opfergaben hineingeschüttet. Am Schluss werden als Zeichen der Freude Konfetti auf die Haare gestreut. Zwischendurch darf das Paar das die Opfergaben bringt jede Menge alkoholische Getränke zu sich nehmen.

20170730_181159.jpg20170801_133746.jpg20170801_115909.jpg20170807_224552.jpg20170808_205506.jpg20170801_132625.jpg20170801_124925.jpg20170801_123103.jpg20170731_134529.jpg20170731_132815.jpg20170731_134722.jpg20170731_135126.jpg

Eingestellt von Ricargentinado 15:39 Kommentare (0)

Pumamarca/Tilcara 28.07-29.07.2017

In mehreren Etappen geht es weiter in Richtung Norden. Die erste Station ist Das 65 km entfernte Pumamarca in 2200 m Höhe. Wir brauchen 2,5 h, denn es geht nur bergauf. Dafür können wir die herrliche Berglandschaft um so mehr genießen. Der Ort ist zwar etwas touristisch, aber die Berge mit den verschiedensten Farben sind es wert. Der Cerro de los siete colores (der Berg der 7 Farben) ist der Einstieg in diese besondere Landschaft.
20170730_130720

20170730_130720

20170729_101120

20170729_101120


20170729_094012.jpg
20170729_091931

20170729_091931


Nächster Stopp ist Tilcara in 2890 m Höhe nur 27 km entfernt. Jetzt geht es richtig bergauf, wir krabbeln mit 15 km/h und einem Spritverbrauch von 10l/100 km in 1,5 h hinauf. Die gargante del diablo (Teufelsschlucht) laufen wir bis zu einem Wasserfall hinauf. Wir sind begeistert, überrascht und zufrieden, wie unsere Ape’s die Piste meistern.
20170729_161046.jpg20170729_155850.jpg20170729_154716.jpg20170729_154104.jpg20170730_113334.jpg

Eingestellt von Ricargentinado 14:07 Kommentare (0)

(Einträge 16 - 20 von 49) « Seite 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 »